Ein unschöner Frieden? Konfliktmediation in komplexen "Political Settlements"

Themen

Policy Paper 06.11.2014

Policy Paper 6/2014 von Jan Pospisil

Zurück

Oktober 2014

Download Policy Paper als PDF

 

Zusammenfassung:

Friedensprozesse vollziehen sich in einem komplexen sozioökonomischen und politischen Umfeld. Aktuelle Ansätze in der Konfliktforschung analysieren dieses Umfeld mit dem Konzept des „Political Settlement“, verstanden als einem informellen Pakt aller relevanten Elite-Akteure, gefasst. Friedensprozesse und „Political Settlements“ stehen in notwendiger Wechselwirkung zueinander, wobei die genauen Wirkungen noch unzureichend erforscht sind. Das vorliegende Papier diskutiert die sich auftuende Problematik zwischen Inklusivität und Legitimität von „Political Settlements“ im Kontext von Friedensprozessen und argumentiert im Gegensatz zu normativen Zugängen, die für eine möglichst breite Beteiligung werben, für einen Ansatz, der sich an einem „Threshold“ – also dem richtigen Maß – an Inklusivität orientiert.