Demokratie! aber wie? Gesellschaftliche Vielfalt und Differenz – Herausforderungen für Partizipation und Repräsentation?

Günay

Veranstaltung, Summary 25.06.2014

Public Forum

Zurück

Das erste von zwei offenen Diskussionsforen mit dem Titel „Inklusion als Illusion für MigrantInnen?“ beschäftigte sich mit den Partizipationsmöglichkeiten von MigrantInnen an demokratischen Prozessen. Zu den geladenen DiskutantInnen zählten Alev KORUN, Abgeordnete zum Nationalrat, Die Grünen; Alexander NIKOLIC, Künstler und Aktivist; Senad HERGIC, Programmkoordinator von OKTO; Kenan GÜNGÖR, internationaler Experte für Integrations- und Diversitätsfragen; Hakan GÜRSES vonder Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung und Martin GÖSSL, Wissenschafter und Referent für Integrationsfragen der steirischen Landesregierung.

Die gesamte Zusammenfassung des Public Forum finden Sie hier. (deusch)
For the complete summary of the  Public Forum please click here. (english)

14:15-16:15 Uhr (in deutscher Sprache)
1.    
Forum – Suche nach neuen Wegen der Partizipation:
Inklusion als Illusion für Migrant_innen?

Wie und wodurch sind Migrant_innen repräsentiert? Sind unterschiedliche kulturelle Identitäten und politische Ideologien ein Hindernis für gemeinsame Ziele?
Am Forum nehmen unter anderen Teil:
Kenan GÜNGÖR, internationaler Experte für Integrations- und Diversitätsfragen
Hakan GÜRSES, Österreichische Gesellschaft für politische Bildung
Senad HERGIC, Programmkoordinator OKTO
Alev KORUN, Abgeordnete zum Nationalrat, Die Grünen

5 pm -7 pm ( in englischer Sprache)
2.    
Forum – How to keep up the momentum:
Renegotiating democracy

What has become of the protest movements in the MENA region and Southern Europe? What have they transformed or is it too early to tell? Do fragmentation and diversity hinder solidarity?

Mohamed ABLA, artist, member of the constitutional committee, Egypt
Neila AKRIMI, director of the Centre for Innovative Local Governance (CILG), Tunisia
Vedran DZIHIC, senior fellow at the Austrian Institute for International Affairs, Austria
Niccolò MILANESE, co-president of European Alternatives

Teilnehmende Organisationen, Institutionen und Personen stellen ihre Arbeiten in einem "Basar" vor sowie werden Video- und Fotoprojekte präsentiert.

Datum & Zeit:
Mittwoch, 25. Juni 2014
14-19:00 Uhr

Im Anschluss gibt es ein kleines Buffet mit Erfrischungen und Finger Food.

Ort:
Aula am Uni Campus (Altes AKH)
Spitalgasse 2, 1090 Wien

Programm

Eine Veranstaltung des österreichischen Anna-Lindh Netzwerkes in Zusammenarbeit mit dem Institut für Internationale Entwicklung der Universität Wien, der österreichischen UNESCO Kommission, YCC, IKF, IDEAZ und OKTO.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des oiip-Schwerpunktes "Power Transition and Diffusion" statt.