BREXIT – EIN GAME CHANGER? Die Folgen für die Außen- und Nachbarschaftspolitik der EU

Veranstaltung, Summary, Podcasts 28.09.2017

Podiumsdiskussion

Zurück

<< Audioaufnahme der Veranstaltung >>

<< Die gesamte schriftliche Zusammenfassung der Veranstaltung finden Sie hier >>

Britischer Botschafter bei Diskussion: „Kooperation mit EU bleibt"
Artikel in der Tiroler Tageszeitung vom 28.9.2017

Link zum Artikel

Das Abstimmungsergebnis vom 23. Juni 2016, bei welchem 51,89 Prozent der teilnehmenden BürgerInnen für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU gestimmt haben, hat weitreichende Folgen – nicht nur für Großbritannien selbst, sondern auch für die EU und deren Wirkungskraft nach außen. Die EU befindet sich in einer Krise, und es stellt sich die Frage, wie es weitergehen kann mit dem Projekt Europa. Die Diskutanten Heinz Gärtner, Cengiz Günay und Vedran Dzihic debattierten auf dem Podium, ob und wie sich die Rolle der Union in Regionen wie dem Nahen Osten und dem Westbalkan verändern wird und wie sich die transatlantischen Beziehungen nach dem Brexit entwickeln könnten.

Podiumsdiskussion mit:
Heinz GÄRTNER, IIP, Universität Wien
Cengiz GÜNAY, oiip
Vedran DZIHIC, oiip

Moderation:
Stephanie FENKART, IIP

Donnerstag, 28. September 2017
17:00 Uhr

Österreichisches Institut für Internationale Politik - oiip
Berggasse 7 | 1090 Wien

In Kooperation mit dem Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport (BMLVS) und dem International Institute for Peace (IIP).
zum Programm