Seit dem langen Sommer der Migration 2015 sind Debatten um Flucht, Migration und Asyl verstärkt ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Diese Veranstaltung thematisiert vor diesem Hintergrund die Zusammenhänge dieser Phänomene mit dem Faktor Geschlecht. Expertinnen aus unterschiedlichen Bereichen beleuchten geschlechtsspezifische Fluchtgründe, die unterschiedlichen Realitäten und Herausforderungen von Frauen und Männern auf der Flucht sowie rechtliche Kontexte wie das internationale Flüchtlingsrecht, LGTBIQ- und Frauenrechte und den rechtlich institutionalisierten Schutz vor Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Auch Verfahrensweisen aus der Asylpraxis zur Anerkennung geschlechtsspezifischer Fluchtgründe wie sexuelle Orientierung oder geschlechtliche Identität werden thematisiert und die Implikationen für den Bereich des Grenzmanagements reflektiert.

Referentinnen:
Livia Styp-Rekowska
Internationale Organisation für Migration - IOM
Sabine Mandl
Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte
Judith Haller
Österr. Rotes Kreuz

Moderation:
Saskia Stachowitsch
oiip / Universität Wien

Datum:
Dienstag, 2. Oktober 2018
17:30 Uhr

Ort:
oiip
Berggasse 7, 1090 Wien

Programm

Anmeldung

Die Veranstaltung findet in deutscher und englischer Sprache statt.

In Kooperation mit dem Bundesministerium für Landesverteidigung und der Universität Wien.