Die Forschungsschwerpunkte des oiip

Sicherheitspolitik und politische Gewalt

Unsere Forschung befasst sich mit ausgewählten Fragen der Sicherheit und der Sicherheitspolitik: Zum einen, wie und von wem Sicherheit, Unsicherheit und Risiken definiert und verhandelt werden, und wessen Sicherheit dabei als relevant erachtet wird. Geleitet durch Ansätze der kritischen Sicherheitsforschung, inklusive feministischer und postkolonialer Ansätze, analysieren wir Sicherheitspolitiken, -institutionen, -technologien und –praktiken.

Zum anderen erforschen wir die Merkmale, Erscheinungsformen, Ursachen, Prozesse und Auswirkungen von Terrorismus, Extremismus, Radikalisierung sowie hybriden Bedrohungen auf die österreichische, europäische und globale Sicherheit. Wir berücksichtigen alle ideologischen Orientierungen und sowohl individuelle als auch gruppenbezogene und staatliche Akteure.

  • Internationale Sicherheitsregime und Institutionen
  • Grenzpolitiken
  • Gender und Sicherheit; Women, Peace, and Security
  • Terrorismus und Anti-Terrorpolitiken
  • Extremismus und Radikalisierung
  • Hybride Bedrohungen

Europa und seine Nachbarschaft

Unsere Forschung befasst sich mit den Beziehungen zwischen der EU und den Staaten in der unmittelbaren Nachbarschaft: den Staaten des Westbalkans, der Türkei sowie der MENA Region (Middle East and Northern Africa). Wir untersuchen dabei zum einen das Wirken der EU-Beitrittsprozesse und der Europäischen Nachbarschaftspolitik und analysieren das außenpolitische Handeln der jeweiligen Staaten gegenüber der EU. Zum anderen beleuchten wir die gesellschaftlichen und politischen Dynamiken in den einzelnen Staaten. Im Fokus stehen Demokratisierungsprozesse sowie die Hintergründe für den Aufstieg autoritärer und illiberaler Kräfte und die Auswirkungen auf das Funktionieren staatlicher und politischer Institutionen sowie auf die Außenbeziehungen der jeweiligen Staaten.

  • EU Erweiterungspolitik
  • Europäische Nachbarschaftspolitik
  • Außen- und Sicherheitspolitik der Türkei, der Balkan- und der MENA Staaten
  • De-Demokratisierung und der Aufstieg neo-autoritärer Systeme
  • Formen des Widerstands
  • Neoliberale Interventionen und deren Auswirkungen auf Staat und Staatlichkeit
  • Migrationspolitik

Innovationspolitik im globalen Kontext

Globalisierung und Innovationsdruck machen Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik (FTI) zu einem dynamischen Politikfeld, in dem technologische und gesellschaftliche Entwicklungen antizipiert, entworfen und gestaltet werden. Wir untersuchen Internationalisierungsstrategien, die gesellschaftspolitischen Herausforderungen und Risiken neuer Technologiezweige und ihre Governance im Kontext breiterer gesellschaftlicher Diskurse und Entwicklungen.

  • Wechselverhältnis zwischen Innovation, Politik und (Un-)Sicherheit
  • Internationalisierung von Forschung, Technologie und Innovation (FTI)
  • Sozio-technische Visionen und deren Einfluss auf Innovations- und Technologiepolitik

Regionaler Fokus

Die Forschungstätigkeiten am oiip haben einen regionalspezifischen Fokus auf den EU Raum, die Westbalkanstaaten, die Türkei sowie die MENA Region. Zudem haben wir eine langjährige Expertise zu der Rolle der USA in der Welt und den euro-atlantischen Beziehungen.

Wir sind in unseren Schwerpunktregionen mit Partnerinstituten, WissenschaftlerInnen, zivilgesellschaftlichen Akteuren, politischen Akteuren und den Medien eng vernetzt. Wir kooperieren auf verschiedenen Plattformen und in internationalen und regionalen Netzwerken. Zudem sind unsere ForscherInnen für Feldforschungstätigkeiten vor Ort.