Dr. Loïc Simonet

Dr. Loïc Simonet begann seine Karriere am französischen Verteidigungsministerium. 2008 wechselte er als politisch-militärischer Berater an die Ständige Vertretung Frankreichs bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Wien. Ab 2013 bis Juni 2021 war er als Senior External Co-operation Officer mit dem Zuständigkeitsbereich NATO und EU im Generalsekretariat der OSZE tätig.

Dr. Simonets Forschungsschwerpunkte sind:

  • Erdöl- und Erdgas-Pipelines im Internationalen Recht mit über 20 Publikationen zu diesem Thema, weiters ist er der Autor des Buchs “Les pipelines en droit international et dans les relations internationales” (Paris, Pedone, 2021, 359 p.).
  • Rüstungskontrolle und Abrüstung – Autor des Buchs “Le Traité sur le Commerce des Armes” (Paris, Pedone, 2015, 220 p.).
  • Grenzzäune und Mauern – Buchpublikation für 2022 in Vorbereitung.

Seine Zusammenarbeit mit dem oiip konzentriert sich auf:

  • den Strategischen Kompass der EU;
  • den Multilateralismus neu auszurichten und auszubauen, um die Herausforderungen von morgen zu bewältigen, mit besonderem Fokus auf die in Wien ansässigen Internationalen Organisationen.

Publikationen